Schäfer III. | Karriere | Berufseinstieg | Azubis bei Schäfer III. | Andreas Krings: Mit Auszeichnung

Wer ist der beste Azubi im Land?

Es sind nicht immer die größten Firmen, die die beste Ausbildung bieten – auch kleine und mittlere Betriebe leisten ihren Beitrag gegen den Facharbeitermangel. Andreas Krings vom Bauunternehmen Schäfer III. in Biebesheim jedenfalls verwies die Konkurrenz mit seinem Einser-Abschluss als Stahlbetonbauer auf die Plätze. Ihm wurde der 1. Preis aus der  Eberhard-Borst-Gedächtnis-Stiftung zuerkannt. Er ist mit 500 Euro dotiert und wird vom Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen für hervorragende Leistungen in der Facharbeiterprüfung vergeben.

„Wir nehmen unsere Auszubildenden ernst und lassen sie vom ersten Tag an mitarbeiten. Nur so lernen sie, eigenverantwortlich zu denken und zu handeln“, beschreibt Dipl.-Ing. Ralf Hofmann, Geschäftsführender Gesellschafter von Schäfer III., das Prinzip, nach dem in seinem mittelständischen Unternehmen gehandelt wird. Der Familienbetrieb mit rund 100 Mitarbeitern bildet jährlich 2–3 junge Menschen zu Maurern, Stahlbetonbauern, Straßenbauern oder Baugeräteführern aus. „Die meisten unserer Azubis erreichen sehr gute bis überdurchschnittliche Abschlüsse – da sieht man, dass sich der Einsatz lohnt “, fühlt sich Ralf Hofmann bestätigt.