Schäfer III. | Karriere | Firmenkultur | Fortbildung

Qualität und Sicherheit durch Fortbildung

Als Unternehmen wollen wir an die Spitze – mit den entsprechenden Mitarbeitern. Wir erwarten und bieten regelmäßige Fortbildung, vor allem in den Bereichen technische Entwicklung und Arbeitssicherheit.

Unsere Jahresprogramme sehen mehr als 80 Fortbildungsmaßnahmen für nahezu alle Mitarbeiter vor.

Arbeitsschutz

Sicherheitsaspekte spielen auf dem Bau eine herausragende Rolle, und so ist jeder dritte Mitarbeiter von Schäfer III. als Ersthelfer ausgebildet. Schulungen an Spezialgeräten und Maschinen dienen genauso der Sicherheit auf der Baustelle wie die Seminare zum Aufbau des betrieblichen Arbeitsschutzmanagements.

Sicherheit

Ein Spezialgebiet von Schäfer III., die Arbeit in kontaminierten Bereichen, wird ebenfalls regelmäßig durch Fortbildung gefestigt. Zahlreiche Mitarbeiter haben sich als elektrisch unterwiesene Personen für die Arbeit in der Nähe von Starkstromleitungen qualifiziert. Nahezu ein Viertel der Belegschaft nahm an Schulungen des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfachs teil, um Schäden an Versorgungsleitungen bei Ausgrabungen zu vermeiden.

Zertifizierungen

Regelmäßige Schulungen sichern die Zertifizierungen des Bauunternehmens, beispielsweise im Bereich Wasserrecht (WHG) und Kanalbau. Fachtechnische Kenntnisse, etwa zum Asphalteinbau, zur Betonverarbeitung und der ÜK2-Überwachung, werden in Spezialseminaren vertieft.

Übergeordnete Themen

Für Führungskräfte gehört beispielsweise der korrekten Umgang mit Nachunternehmen zum Schulungsprogramm. Wenn es um technische Neuerungen oder Anschaffungen geht, sehen sich diejenigen Mitarbeiter, die später mit den Geräten arbeiten, auf Fachtagen und Messen um und geben ihre Einschätzung ab. Auch aufgabenbezogene persönliche Förderung ist bei Schäfer III. möglich – etwa wenn sie dem Verhandlungsgeschick oder dem Umgang mit Kunden dient.