Schäfer III. | Karriere | Firmenkultur | Führungskräfte-Seminar

Führungskräfteseminar: Fit für die Zukunft

Das Führungsteam von Schäfer III. bei der Fortbildung

13 Mitarbeiter aus dem Führungsteam von Schäfer III. machten sich Anfang April mit Geschäftsführer Ralf Hofmann auf an den Eibsee. Von Freitag bis Sonntag beschäftigten sie sich mit Fragen zu Führungskultur, Organisations- und Personalentwicklung, Gruppendynamik und Persönlichkeitsentwicklung. Auch die Integration neuer Mitarbeiter war ein Thema – wichtig für ein wachsendes und sich veränderndes Unternehmen wie Schäfer III.

Genau dazu waren die fantastische Umgebung am Fuß der Zugspitze und das vielseitige Wellness-Angebot des Hotels besonders geeignet. Mit einigen Überraschungs-Events sorgte Ralf Hofmann außerdem für beste Stimmung.

Über den eigenen Tellerrand hinaussehen

Unter der bewährten Leitung des Trainings- und Beratungsunternehmens Breuel & Partner http://www.breuel-und-partner.de lernten die technischen Führungskräfte überraschende Seiten an sich selbst und an ihrem Beruf kennen. Nicht zuletzt sollte das Seminar den Zusammenhalt stärken, die neuen Kollegen ins Team einbinden und die Motivation im Arbeitsalltag erhöhen.

Die Männer stellten sich Fragen wie diese: Wie fühlen wir uns als Team aufgestellt und für die Zukunft gerüstet? Welche Herausforderungen werden auf uns zukommen und wie müssen wir uns entwickeln, damit wir Erfolg haben? Wie gehen wir mit schwierigen Führungssituationen um?

Schließlich wurde die Fantasiefirma „Symbolon“ gegründet, in der jeder eine Rolle übernehmen musste, die nicht seinem tatsächlichen Berufsalltag entsprach. Geschäftsführer Ralf Hofmann fand sich beispielsweise in der Rolle eines Mitarbeiters wieder.

Den Teamgeist stärken

Bei einem feucht-fröhlichen Hüttenabend mit zünftigem Essen und landestypischer Musik konnten die neuen Erkenntnisse schnell in die Praxis umgesetzt werden. Da wurde dann schnell einmal eine Pfeffermühle zum Mikrofon, um auch die ruhigeren Kollegen zu Wort kommen zu lassen.

Der Rückweg führte über München, wo sich die Baufachleute über die neuesten Trends informierten: auf der Bauma, der Weltleitmesse für Bau-, Baustoff-, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte.