Schäfer III. | Referenzen | Projektbeispiele | Gasverdichterstation

Perfekt koordiniert – pünktlich fertiggestellt

Der Neubau einer Gasverdichterstation brachte ein großes Spektrum baulicher Herausforderungen für Schäfer III. mit sich. Äußerst eng vereinbarte Zwischen- und Fertigstellungstermine und die Koordination der Subunternehmergewerke waren bedeutender Teil der Aufgabe.

Dank der Leistungsfähigkeit unserer Einkaufsabteilung, der Erfahrung unseres Baustellenführungspersonals und der Zuverlässigkeit unserer Partner erfüllten wir den Auftrag zur vollsten Zufriedenheit unseres Kunden.

Einige Fakten in Zahlen

Gearbeitet wurde im Zweischichtbetrieb inkl. Samstagsarbeit. Auf Wunsch des Auftraggebers traten die Kollegen In dringenden Ausnahmefällen sonntags und nachts an. Die Gesamtleistung der gewerblichen Angestellten beläuft sich auf über 230.000 Lohnstunden.

Verbaut wurden innerhalb von zweieinhalb Jahren rund 8.000 m³ Beton, 700 to Baustahl, 12.000 m³ Schotter, 45.000 m³ Sand, 13.000 m³ Splitt, 40.000 m² Vlies, 105 Stück Kabelschächte, 5.000 m Stahlleerrohre, 12.000 m Kabelleerrohr, 9.000 m² Betonpflaster. 65.000 m³ Aushub wurde erstellt.

Breites Spektrum an Bauleistungen

Auf der Baustelle kam nahezu das ganze Fachwissen unserer Branche zum Einsatz:

  • Spezialtiefbau, u.a. Spunddielenverbau
  • Wasserhaltung im Areal einer 10.000 m² großen Baugrube mittels 42 Tiefbrunnen und einer Grundwasserabführung von rund 2.1 Mio. m³ Wasser in einen 2 Kilometer entfernten Vorfluter
  • Betonfertigteile inkl. Montage
  • Tief- und Erdbau
  • Materialtransporte zum Teil mit Spezialmaschinen wie Telebelt (einem mobilen Förderband)
  • Hoch-Stahlbetonbau
  • Mauerwerk
  • Kabelwegebau, wobei ein Großteil der Trassen im Bereich der Baugruben an Gitterträgern aufgehängt war, damit die Elektroinstallation parallel zu den Erdarbeiten ausgeführt werden konnte
  • Straßen- und Wegebau
  • Gebäude Innenausbau (außer Haustechnik)
  • Beschichtungsarbeiten gemäß WHG
  • Dachdeckerarbeiten wie der Aufbau eines Schutzdaches (ca. 600 m²) über der eigentlich abzudichtenden Dachfläche, damit die Dacharbeiten wetterunabhängig ausgeführt werden konnten
  • Fenster sowie Innen- und Außentüren
  • Außenputz und Außenfassadenfarbe
  • Tor- und Zaunanlage u.v.m.

Zum Projekt

  • Aufgaben: Hoch- und Tiefbauarbeiten, Straßenbau
  • Bauherr: MEGAL Mittel-Europäische-Gasleitungsgesellschaft mbH & Co. KG, Essen
  • Auftragsvolumen: ca. 15 Mio. Euro