Schäfer III. | Referenzen | Projektbeispiele | Fachmarktzentrum

Umbau bei laufendem Betrieb

Das Fachmarktzentrum Dortmund-Oespel war deutlich in die Jahre gekommen. Es musste dringend erweitert und auf den neuesten technischen Stand gebracht werden. Schließungen, auch nur vorübergehend, kamen nicht in Frage. So setzten die Planer von Schäfer III. alles daran, den Umbau bei laufendem Betrieb vorzunehmen.

Mit Erfolg: Die Rohbauphase des 1. Bauabschnittes wurde Ende Juli 2011 zur vollsten Zufriedenheit des Bauherrn abgeschlossen.

Entscheidend: Die Flexibilität von Schäfer III.

Das Arbeiten im Bestand erforderte immer wieder, Umplanungen kurzfristig umzusetzen.
Um die Belästigung von Kunden und Mitarbeitern möglichst gering zu halten, wurden Lärm verursachende Arbeiten  nachts ausgeführt.
Das Arbeiten im Bestand brachte es mit sich, dass Leitungen in abzubrechenden Bauteilen vorgefunden wurden. Des Öfteren waren diese Trassen in Betrieb und verursachten Baustillstände. Kein Problem für die hoch motivierten Fachleute von Schäfer III. – trotz der kurzen Bauzeit wurden diese Zeiten kompensiert.

Aufgabe für Spezialisten

Eine besondere Herausforderung war das Abdichten der Bodenplatte gegen aufsteigende Methangase. Es musste sichergestellt werden, dass diese Gase nicht in die Verkaufsräume gelangen, sondern unterhalb der Bodenplatte durch eine Kalkstein-Schotter-Schicht und gelochte Fundamente schadlos an die Außenseite des Fachmarktes gelangen. Ausführungsdetails mussten besonders geplant, ausgeführt und kontrolliert werden.

Zum Projekt

  • Aufgabe: Umbau- und Hochbauarbeiten
  • Bauherr: Metro Group Asset Management Services, Düsseldorf
  • Auftragsvolumen: ca. 2,1 Mio. Euro