Betonverarbeitung mit Sicherheitsaspekt

Beim Neubau des Hochregallagers V43 für ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen setzte der Auftraggeber ganz auf die Expertise von Schäfer III. in der Betonverarbeitung.

Die Konstruktion entstand in Stahlbetonfertigteilbauweise. Stahlbetonstützen werden in Köcherfundamente eingespannt und jeweils paarweise an den oberen Enden mit dem Stahlbetonfertigteilträger (L = 26,12 m) verbunden. Sie dienen der horizontalen Aussteifung des Gebäudes.

Bodenplatte mit doppelter Funktion

Die Bodenplatte ist als monolithische Platte in wu-Beton fugenlos ausgeführt und absolut eben. Eine umlaufende Aufkantung, ebenfalls aus wu-Beton, macht die Betonplatte zu einem Auffangbehälter für Löschwasser im Katastrophenfall.

Zum Projekt

  • Aufgabe: Hoch- und Tiefbauarbeiten
  • Bauherr: Merck KGaA, Darmstadt
  • Auftragsvolumen: ca. 1,9 Mio. Euro