Schäfer III. | Referenzen | Projektbeispiele | Mälzerei-Halle

Stahlbeton-Bodenplatte für lockeren Untergrund

Für das Rösten von Gerstenmalz, die anschließende Verpackung in Säcke und die Verladung in Übersee-Container erledigt die Mälzerei Wallertheim "just in time".

Die neue Halle ist perfekt auf diesen Arbeitsablauf abgestimmt: nicht unterkellert, ca. 40 x 25 m, mit einer Stahlbetonbodenplatte, einer Andienungsrampe und einer aufgehenden Stahlkonstruktion. Im Zuge des Hallenneubaus erneuerte Schäfer III. auch ca. 4.000 m² Park- und Verkehrsflächen auf dem Mälzereigelände.

Stahlbeton für besondere Ansprüche

Der wenig tragfähige Baugrund auf dem Gelände einer ehemaligen Ziegelei stellte erhöhte statische und betontechnologische Anforderungen an Konstruktion und Ausführung der tragenden Stahlbetonbodenplatte.

Eine besondere Herausforderung war das monolithische Betonieren der Bodenplatte mit einer Stärke von 60 cm als Massenbeton und die gleichermaßen geforderte Rissebeschränkung an der Oberfläche. Es wurde ein Beton mit sehr langsamer Festigkeitsentwicklung und damit geringer Hydratationswärmeentwicklung umgesetzt, um die Rissebildung bis auf ein geringstmögliches Maß zu reduzieren.

Zum Projekt

  • Aufgabe: Hoch-, Tief- und Straßenbauarbeiten
  • Bauherr: Palatia Malz GmbH, Heidelberg
  • Auftragsvolumen: 530.000 Euro